Home
Ministrantenhandbuch
Philosophie und Ethik
Veröffentlichungen
Lehrveranstaltungen
Kontaktaufnahme
Curriculum vitae

Sommersemester 2011

 

1. Grundlegende Vorlesung (Grundlagenseminar) (Systematischer und didaktischer Überblick)

Vorlesung Fakultas Philosophie/Ethik II

Philosophie und Ethik. Einführung und Überblick (Vorlesung mit Kolloquium, 2 std.) Vorzubereitende Texte

(14.-18. Februar 2011, Blockveranstaltung in Bad Wörishofen; Semesterferienseminar; für Studenten endet die Vorlesung am 17. Februar)

 

2. Lektüreseminar (Klassische Schriften zur philosophischen Ethik)

Lektürekurs Fakultas Philosophie/Ethik I

Ausgewählte Texte zur philosophischen Ethik (2 std.) Texte und Literatur

(14.-17. Juni 2011, Blockveranstaltung in Bad Wörishofen; Schulferienseminar)

 

3. Vertiefungsseminar (Philosophie/Ethik im Oberstufenunterricht)

Seminar Fakultas Philosophie/Ethik II

Philosophische Ethik in exemplarischen Oberstufenthemen (2 std.) Vorzubereitende Texte

(26.-29. April 2010, Blockveranstaltung in Bad Wörishofen; Semesterferienseminar, Schulferienseminar) 

 

4. Ergänzende Vorlesung (Systematische und didaktische Ergänzung)

Übung Fakultas Philosophie/Ethik: belegbar als Vertiefungsseminar

Grundbegriffe der Philosophie und philosophischen Ethik (2 std.) Vorzubereitende Texte; Referate

(06.-10. Juni 2011, Blockveranstaltung in Bad Wörishofen; für Studenten endet das Seminar am 09. Juni)

 

5. Weitere Vorlesung

belegbar als Kandidatenseminar (wöchentliche Vorlesung an der LMU)

Religionsphilosophie. Ein Grundriss für Philosophie- und Ethiklehrer (Vorlesung mit Kolloquium, 2 std.)

(05. Mai - 28. Juli 2011, Donnerstag 14 s. t. bis 16.00 Uhr, wöchentlich an der LMU, voraussichtlich HGB A 015.

Nicht an Christi Himmelfahrt [02. Juni] und Fronleichnam [23. Juni], sowie am 09. und 16. Juni, letztere beiden Vorlesungen werden nachgeholt)

° Kann von Gymnasiallehrern auch als Vertiefungsseminar besucht werden;

° ebenso kann die für Qualifikationsstufe 2

° und den universitären Leistungsnachweis erforderliche Seminararbeit,

° sowie das Protokoll, das Referat (in schriftlicher Form) und/oder das Kolloquium im Rahmen der Vorlesung erbracht werden.